Tag der offenen Baustelle im Lindowschen Haus

Richtfest Lindowsches Haus. Fotos: wsw

Werder (Havel), 7. November 2018 – Die Stadt Werder lädt zu einem Tag der offenen Baustelle im Lindowschen Haus ein. Das denkmalgeschützte Obstbauerngehöft soll zum neuen Besucherzentrum und Bürgerservice der Stadt Werder (Havel) werden. Am 24. November 2018 können sich Interessierte zwischen 10 und 14 Uhr einen Überblick über das Baugeschehen am Plantagenplatz 9 verschaffen.

Die Sanierung hat zum Jahreswechsel 2017/2018 begonnen. Ziel des Bauprojektes ist es, einen zentraleren Anlaufpunkt der Stadtverwaltung für die Bürger, aber auch einen besser gelegenen und größeren Standort der Tourist Information für die Gäste der Stadt bieten zu können. Wir haben hier über den Baustart und hier über das Richtfest berichtet.

Das Lindowsche Haus ist eines der ältesten Obstbauerngehöfte im Festlandbereich von Werder (Havel). Benannt ist das Haus nach dem Obstzüchter Friedrich Lindow, Eigentümer von 1902 bis 1937.
Das Gehöft am Hang des Galgenbergs ist aber bereits seit 1839 vorhanden. Es gilt als Beispiel für die Obstzüchtergehöfte, wie sie für die Vorstadtbereiche von Werder im 19. und frühen 20. Jahrhundert charakteristisch waren, und steht unter Denkmalschutz. (wh/wsw)