Veranstaltungskonzept für Baumblüte 2020 in SVV bestätigt

Werder (Havel), 16. Dezember 2019 – Das Rätselraten um das Baumblütenfest 2020 hat ein Ende. Am vergangenen Donnerstag haben die Stadtverordneten in der letzten Stadtverordnetenversammlung in diesem Jahr ein Veranstaltungskonzept bestätigt, das eine verkleinerte Baumblüte in den Höfen und Gärten vorsieht. Das Baumblütenfest in bisheriger Form fällt im kommenden Jahr aus.

Stattdessen können die Höfe und Gärten im Stadtgebiet (z.B. Hoher Weg) und am Obstpanoramweg von den Inhabern und Betreibern geöffnet werden. Die Stadt wird Veranstalter eines abgesperrten Bereichs, der sich über den Hohen Weg bis zur Friedrichshöhe erstreckt. Auf dem Plantagenplatz sind Familienangebote geplant, auf der Bismarckhöhe eine Bühne. Dort werden der Werdertag und zwei Jugendveranstaltungen stattfinden.

Aktivitäten wie die Blütenrundfahrten der regiobus Potsdam Mittelmark GmbH, der Baumblütenlauf, der Baumblütenumzug mit geänderter Streckenführung, die Wahl der Baumblütenkönigin und ein Mehrwegbechersystem werden von der Stadt unterstützt. Zudem wird die Durchsetzung eines Mindestpreises für Obstwein angestrebt.

Aktuell läuft ein Einwohnerbeteiligungsverfahren zur Zukunft des Baumblütenfestes. Bis einschließlich 5. Januar 2020 können alle Werderanerinnen und Werderaner an der Online-Umfrage teilnehmen und ihre Wünsche und Anregungen mitteilen. (wh, wsw)