Von Werder hinaus in die Welt

Von heute an bis zum 28. Februar kann man sich im Werderpark interessante Kunstwerke von zehn Künstlern ansehen. Organisatorin der Kunstaktion ist die Werderanerin Chang-Ok Han.

Die Werderanerin Chang-Ok Han ist nicht nur Organisatorin der Kunstaktion im Werderpark, sondern sie stellt auch einige ihrer eigenen Werke aus., Fotos: wsw

Werder (Havel), 4. Februar 2019 – Wir treffen Chang-Ok Han am Samstag, dem 2. Februar, in dem großzügigen Gewerberaum im Werderpark, der sich in eine Kunstaktion unter dem Motto „Kunst im und mit Leben“ verwandeln soll. Um uns herum wuseln Künstler und fleißige Helfer, die die Ausstellung, die bis zum 28. Februar im Werderpark gezeigt wird, zum Leben erwecken. Die ersten Werke hängen bereits, weitere Bilder werden final positioniert und einige weiße Wände warten noch darauf, mit Kunstwerken geschmückt zu werden.

„Warum soll Kunst immer abgeschottet in einer Galerie ausgestellt werden? In den Werderpark kommen jeden Tag unzählige Menschen zum Einkaufen und da kam mir sofort die Idee, an diesem Ort, wo das Leben tobt, eine Ausstellung zu machen“, erklärt uns die Werderaner Künstlerin. In Werderpark-Chef Alexander Plattner fand sie schnell einen begeisterten Unterstützer. „Ursprünglich wollte ich im Foyer ausstellen, aber Herr Plattner stellte mir sogar einen leeren Gewerberaum zur Verfügung“, freut sich Chang-Ok. 

Neben der Organisatorin, die ursprünglich aus Südkorea stammt und seit acht Jahren in Werder lebt, stellen Gabriele Poggensee, Gisela Neuenhahn, Gudrun Mader, Helga Dieckmann, Irina Fedorova, Sandra Dahlmann, Frank Merten, Siegfried Stark und Tino Würfel ihre Werke aus. 

„Ich möchte gemeinsam mit meinen Künstlerkollegen gute und interessante Kunst zeigen. Jeder Künstler hat seinen eigenen Bereich und täglich ist auch jemand vor Ort, der Fragen zu den Arbeiten beantworten kann“, so Chang-Ok. Der Schwerpunkt der Kunstaktion liegt auf der Malerei und Illustration mit dem Fokus auf europäische Kunst. Doch die sympathische Organisatorin plant schon weitere Ausstellungen in dieser Form mit wechselnden Künstlern: „Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir melden! Mein Traum, die erste Ausstellung dieser Art in meiner Heimatstadt zu eröffnen, ist nun wahr geworden. Weitere Aktionen sind ein- bis zweimal im Jahr geplant. Und wer weiß, vielleicht kann ich die Kunstaktion von Werder nach Berlin und hinaus in die Welt bringen.“ Hauptberuflich ist Chang-Ok Han am naturwissenschaftlichen Institut des Bundes in Berlin tätig, wo sie nebenbei auch Ausstellungen in den Räumlichkeiten organisiert. 

Machen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf doch einfach einen kleinen Abstecher in die Ausstellung. Immer montags bis samstags von 10-19 Uhr können Sie die ausgestellten Werke der Künstler, die aus Werder, Potsdam und Berlin stammen, bewundern. Die Vernissage findet am Freitag, dem 8. Februar, von 15-19 Uhr statt. Alle Künstler werden dann vor Ort sein und gerne alle Fragen beantworten. Neben Gesprächen mit den Künstlern gehören auch Workshops zu der Kunstaktion. Am 16. und 23. Februar lädt Chang-Ok Han ab 15 Uhr zur Bastelstunde ein, bei der man z.B. das Anfertigen von Papierblumen erlernen kann. Der Eintritt in die Ausstellung ist natürlich frei. (wsw)

Am Samstag wurde noch fleißig alles für die Ausstellung vorbereitet.