Was ist im Januar in der Klimawerkstatt los?

Freut euch auf den Kiezklimatag, Klumpatsch, Kreativ-Lounge und Klimateure.

Werder (Havel), 10. Januar 2019 – Die Klimawerkstatt in der Luisenstraße 16 hält für das neue Jahr wieder viele tolle Veranstaltungen bereit, und das auch schon für den trist-grauen Januar. Martina Rumpel von der Klimawerkstatt berichtet: „Für Januar habe ich einige Ankündigungen für euch: der Kiezklimatag (DIE wichtige Veranstaltung!), Klumpatsch, Kreativ-Lounge, Klimateure, lauter tolle Termine, die mit ‚K‘ beginnen – ein Fakt, der völlig irrelevant ist. 🙂 Und los geht es bereits am kommenden Samstag:

Kiezklimakonferenz am 12.1.2019 ab 10 Uhr

Wir haben unterschiedliche öffentliche und private Akteure aus Werder einladen, gemeinsam zu überlegen, was für Klimaschutzprojekte und -konzepte in Werder und Umgebung bereits existieren oder sogar bereits umgesetzt sind und gut funktionieren; und welche Ideen es darüber hinaus gibt, wie Klimaschutz auf kommunaler Ebene, aber auch durch Privatpersonen noch stärker umgesetzt werden könnte. Einige Vertreter/innen aus der Stadt, dem Kreis, aus Vereinen und zahlreiche Privatpersonen haben sich bereits angemeldet.

Alle sind herzlich eingeladen, zu kommen und mit zu denken!

Der Ablauf sieht folgendermaßen aus:

10 Uhr Begrüßung
10.15 Uhr Impulsvortrag
10.30 Uhr Brainstorming: Visionen für ein klimafreundliches Werder
11.30-12.30 Uhr Arbeitsgruppen zu den Visionen
12.30-13 Uhr Diskussion der Ergebnisse
13-14 Uhr Mittagspause mit gemeinsamem Essen
14 Uhr Begrüßung der Politik und Stadt
14.10-15 Uhr Vorstellung der Ergebnisse des Vormittags
15-15.30 Uhr Zusammenfassung, Ausblick
15.30 Uhr bis open end: Ausklang bei Kaffee, Tee und Kuchen

Wer den Tag mit einer Kuchenspende unterstützen möchte, wendet sich bitte an Uta unter uta.donath@klimawerkstatt.info

Klumpatsch dienstags 14.30-16.30 Uhr

Klumpatsch findet in den nächsten Wochen immer dienstags von 14.30-16.30 Uhr im Atelier in der Vulkanfiberfabrik statt. Dort soll eine begehbare Stadt – die „Klumpstadt“ entstehen, mit Häusern und allem, was für die Kinder in die Häuser, zwischen sie und drumherum gehört, um ihre ideale Stadt zu gestalten.

Einige der tatsächlich begehbaren Bauwerke sind in den Köpfen der Kinder bereits bis ins Detail geplant und warten darauf, mit Sägen, Hämmern, Schraubern und Heißklebepistolen … in die Realität umgesetzt zu werden.

Ende April wird die Klumpstadt in einer Abschlussveranstaltung der ersten Phase des Klumpatsch-Projekts präsentiert. Und wir haben gute Neuigkeiten: Eine Weiterfinanzierung des Klumpatsch-Projekts wurde uns von „Jugend ins Zentrum“ bewilligt! Wir freuen uns, dass es ab Mai direkt weitergehen kann!

Mehr Info zum Klumpatsch-Projekt unter https://www.klimawerkstatt.info/klumpatsch-ideen-im-ueberfluss/

Kreativ-Lounge dienstags von 20-22 Uhr

Da die Kreativ-Lounge-Dienstage im Dezember ein voller Erfolg waren geht es ab Januar weiter. Am Dienstagabend kann jedEr in die Klimawerkstatt kommen und Socken stricken, etwas nähen, malen, basteln, reparieren oder einfach nur vorbeikommen auf einen Tee oder Bier und sich mit einem Buch auf das Sofa fläzen.Gemütliches Beisammensein und wer mag, kann dabei kreativ werkeln.

Reparatur-Treff: 2.2.2019 14-17 Uhr

Die Holz-, Elektro-, Fahrrad- und Nähwerkstatt warten wieder auf eure kaputten Sachen, die ihr mit unserer Unterstützung reparieren könnt (meistens klappt es auch). Kaffee, Tee und Kuchen gibt es auch, ihr könnt also auch einfach zum Quatschen vorbei kommen.

Ausblick

Klimateure – alte und junge Klimaschutzideen neu gedacht

Wie können Menschen durch Veränderungen im Alltag klimafreundlicher handeln? Wir gehen davon aus, dass jede Generation wertvolles Wissen mitbringt, um Antworten auf diese Fragen zu suchen.

In diesem Generationen übergreifenden Projekt interviewen Jüngere Ältere und andersherum. Ihr lernt Interviewtechniken kennen, führt selber Interviews und werdet interviewt. Nach einer Auswertung entwickelt ihr gemeinsam in kleinen Gruppen konkrete Ideen für Klimaschutz-Projekte. In eigenen Experimenten werdet ihr herausfinden, ob sich eure Ideen im alltäglichen Leben umsetzen lassen. Nach dem Zusammentragen der neuen Erkenntnisse werden wir gemeinsam eine Form finden, das geborgene Wissen weiterzugeben. Denkbar ist eine Kombination aus verschiedenen Formen, etwa eine Zeitung, ein Blog, eine CD, ein Radiobeitrag, ein Leitfaden, ein Film. Das entscheidet ihr.

Wir wollen uns in regelmäßigen Abständen treffen und suchen derzeit Menschen, die sich als Jugendliche oder Senior/innen fühlen und Lust haben, mit zu machen.

Genauere Info demnächst auf der Homepage und im nächsten Newsletter. Fragen und Teilnahmeinteressensbekundungen können an klimateure@halle36.org gestellt werden.

Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf den kommenden Samstag und hoffe, viele von euch am Kiezklimatag in der Klimawerkstatt zu treffen!“ (mr, wsw)

Weitere Informationen unter http://www.klimawerkstatt.info