Weltalzheimertag 2018 „Demenz – dabei und mittendrin“

Werder (Havel), 17. September 2018 – Am 18. September beteiligen sich die Mitarbeitenden im Betreuungsangebot „VergissMeinNicht“ des TREFFPUNKT in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen Werder und der Ev. Heilig Geist Kirchengemeinde Werder am Welt-Alzheimertag. Ein vielfältiges Programm wartet auf die Besucher. Die Organisatorinnen rund um TREFFPUNKT-Leiterin Sigrid Hilburg möchten gemeinsam unter dem Motto „Demenz – dabei und mittendrin“ den Werderaner Bürgerinnen und Bürgern die vielfältigen Angebote in der Region aufzeigen.
Der Welt-Alzheimertag wurde 1994 von Alzheimer’s Disease International (ADI) mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen. Von der Alzheimer-Krankheit und anderen Demenzformen sind Menschen unabhängig von Nationalität, Hautfarbe und Kultur betroffen. Beim Welt-Alzheimertag geht es generell darum, eine breite Öffentlichkeit auf die Situation der insgesamt etwa 46 Millionen Demenzkranken und ihrer Familien aufmerksam zu machen.
Rund 80 Prozent aller Menschen mit Demenz werden von ihren Angehörigen versorgt und begleitet. Dadurch können Betroffene möglichst lange in ihrem vertrauten Umfeld leben. Angehörige übernehmen diese schwere und verantwortungsvolle Aufgabe mit großem Engagement meist über viele Jahre hinweg. (wsw)

Weltalzheimertag 2018 „Demenz – dabei und mittendrin“ am 18. September 2018 in Werder (Havel)

10-11 Uhr Gottesdienst mit den Seniorenheimen für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen, Pfarrerin Andrea Paetel-Nocke
Ort: Ev. Heilig Geist Kirche Werder

14 Uhr Grußworte
Manuela Saß, Bürgermeisterin der Stadt Werder
Saskia Lück, Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg
Ort: Begegnungszentrum „TREFFPUNKT“, Plantagenplatz11, Werder/Havel

14-17 Uhr Markt der Möglichkeiten
Am Begegnungszentrum „TREFFPUNKT“ auf dem Plantagenplatz präsentieren sich ambulante, teilstationäre und stationäre Einrichtungen der Pflege, Beratungsstellen, Selbsthilfeinitiativen, Behörden, Unternehmen sowie Anbieter niedrigschwelliger Angebote aus Werder und Umgebung, mit dem Ziel, Menschen in Werder für das Leben mit Demenz zu sensibilisieren.

Betroffene, Angehörige und Interessierte haben die Möglichkeit, sich auf kurzem Weg über entsprechende Angebote für demenziell Erkrankte zu informieren und mit den Mitarbeitern der Einrichtungen direkt ins Gespräch zu kommen.

ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen
Fotoausstellung „ Wir gemeinsam für Menschen mit Demenz“
Fotografin: Renate Tietze

15 Uhr und 16 Uhr „Auch mit Demenz – Wohnen mittendrin“
Impulsreferat mit Diskussion mit Astrid Grunewald-Feskorn