Werder auf dem Weg in die elektromobile Zukunft

Werder (Havel), 3. März 2021 – Im ersten Quartal dieses Jahres gehen an drei Standorten im Stadtgebiet neue öffentliche Ladesäulen für Elektroautos in Betrieb. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark hat diese Initiative mit rund 27.000 Euro im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutz- und Klimafolgenanpassungsmaßnahmen gefördert.

Zwei Wallboxen mit je einem Ladepunkt sind vor einigen Tagen im Parkhaus am Stadtbahnhof in Betrieb gegangen. Eine Ladesäule mit zwei Ladepunkten wird in diesem Monat im Bereich des Markplatzes der Havelauen in der Straße Zum Großen Zernsee ans Netz gehen. Außerdem wird eine Ladesäulen mit zwei Ladepunkten am Parkplatz an Glindower Kiez angeschlossen. Bereits beantragt sind außerdem zwei Ladesäulen am Glindower Schulcampus.

„Immer mehr Menschen satteln auf Elektroautos um“, sagt Bürgermeisterin Manuela Saß. Laut Kraftfahrt-Bundesamt war im Januar 2021 jeder zehnte zugelassene Personenkraftwagen ein Elektrofahrzeug. „Deshalb begrüße ich, dass unser Landkreis die Kommunen beim Aufbau der Lade-Infrastruktur unterstützt. So werden auch in Werder Anreize für mehr emissionsarme und leise Fahrzeuge geschaffen.“

Die Stadtverwaltung selbst geht mit gutem Beispiel voran: Sie hat im vorigen Jahr zwei Elektroautos in Betrieb genommen, zwei weitere sollen in diesem Jahr folgen. Am Alten Rathaus wurde im vorigen Jahr eine Ladesäule aufgestellt, eine zweite im Zuge des aktuellen Programms des Landkreises am Rathaus Eisenbahnstraße.

Zudem pendelt in Werders Altstadt seit dem vorigen Jahr Brandenburgs erste E-Buslinie. Aufgetankt wird sie auf dem Hartplatz, wo im Jahr 2019 drei Ladesäulen mit sechs Ladepunkten für Elektrofahrzeuge einweiht worden sind. Um „tanken“ zu können, benötigt man RFID-Karten der über 200 Ladenetz.de-Partner. Die Leistung von 22 Kilowatt ermöglicht ein schnelles Laden.

Bürgermeisterin Saß verweist auf das laufende Bundesprogramm, mit dem sich auch Privatleute die Aufstellung einer Ladesäule fördern lassen können. Für den gewerblichen Kontext (Flotten, Arbeitgeber) wird derzeit ein weiteres Förderprogramm vom Bund erarbeitet, dessen Veröffentlichung für dieses Jahr geplant ist. (wh)