Werderaner Heimatverein: Vortragsreihe startet wieder

Werder (Havel), 15. September 2020 – Heute beginnt der Werderaner Heimatverein e.V. wieder mit seinen monatlichen öffentlichen Vorträgen/Gesprächen im Schützenhaus. „Wir wollen heimatgeschichtlich auf ein besonderes Jubiläum aufmerksam machen“, erklärt Dr. Klaus Froh. Es gibt keine Sportart, die so im öffentlichen Fokus steht wie der Fußball. Regelmäßig zieht es viele Bürger zum Arno-Franz-Sportplatz auf die Insel. Der Werderaner Fußballverein hat eine lange, erfolgreiche 100-jährige Geschichte seit seiner Gründung im Juli 1920. Heute zählt der Verein über 500 Vereinsmitglieder. Er ist damit der größte Verein in Werder (Havel).

Über die wechselvolle Geschichte des Werderaner FC 1920 e.V. wird Sportdirektor Klaus-Dieter Bartsch am 15. September um 19 Uhr im Schützenhaus Uferstraße 10 berichten. Im Oktober geht es dann künstlerisch weiter. Am 20. Oktober empfängt der Werderaner Heimatverein Wilfried Mix. Der Künstler wird anhand seines bekannten Triptychons über Werders Geschichte referieren. Los geht es auch dann um 19 Uhr. Mitglieder können den Vorträgen kostenfrei lauschen, Gäste zahlen einen kleinen Obulus in Höhe von drei Euro. (wsw)