Wettbewerb zur Stärkung der Innenstädte ist gestartet

Brandenburgs Handel geht in die Offensive

Potsdam, 4. Januar 2019 – Frische Ideen und neue Konzepte, die im Jahr 2019 Brandenburger Innenstädte beleben, werden seit dem 1. Januar von der IHK Potsdam gesucht. Gefragt sind beim Wettbewerb „City-Offensive 2019“ erneut regionale Werbekampagnen, Veranstaltungen, Kooperationen lokaler Akteure, kleinere städtebauliche Investitionen oder auch Projekte zur Digitalisierung, die aus Ortskernen beliebte Treffpunkte machen. Sechs Wochen lang, bis zum 15. Februar 2019, können Standortgemeinschaften und Gewerbevereine ihre Beiträge einreichen. Die Gewinner erwarten Preisgelder von bis zu 10.000 Euro.

Bereits seit dem Jahr 2013 lobt die IHK Potsdam gemeinsam mit ihren Partnern (VR Banken Brandenburg, Prignitz, Fläming sowie Berliner Volksbank, Edeka Minden und der Handelsverband Berlin-Brandenburg e. V.) den Wettbewerb zum Jahresauftakt aus. Erstmals unterstützt in diesem Jahr auch das Land Brandenburg die City-Offensive. Die Preisverleihung findet am 15. März 2019 im Rahmen des Stadtmarketingforums Westbrandenburg in Potsdam statt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und die Bewerbungsunterlagen unter www.ihk-potsdam.de/city-offensive (ihk)